Mein Weg durchs Studium mit den Bricks – Erfahrungsbericht eines Studenten

NOR-, NAND-, OR-… Logikschaltungen sind für mich kein Problem mehr.
Um mich kurz vorzustellen: Ich studiere seit März 2014 an der Hochschule München Elektrotechnik. Inzwischen bin ich im 3. Semester und das ziemlich erfolgreich. Das habe ich nicht zuletzt den Brick ‘R’ Knowledge Sets zu verdanken.
Während meine Kommilitonen ihre Versuche noch ganz altmodisch am Breadboard nachstecken, schnapp ich mir einfach mein Advanced Set und baue die Schaltungen übersichtlich und verständlich nach. So sehe ich auf einen Blick, wie die Schaltungen funktionieren, wieso sie das tun oder wieso nicht.
Besonders im Fach „Digitaltechnik“ (Logikgatter) und „Elektronische Schaltungen“ (v.a. OPV, Transistoren) sind die Bricks eine gute Verständnis Hilfe.
Auch in den regelmäßigen Pflichtpraktika konnte ich sie ideal zur Vor- und Nachbereitung nutzen. Bei den Praktika geht es darum, das theoretische Wissen praktisch umzusetzen. Dabei helfen die Bricks natürlich sehr, da die Schaltpläne so sehr einfach nachvollziehbar sind. Und was gibt es schöneres für einen Studenten, als mit wenig Arbeit gute Ergebnisse zu erzielen?

Mein Fazit: Für das Elektrotechnik-Studium sind die Bricks eine echte Bereicherung. Jedes Semester gibt es mindestens ein Fach, in dem sie sich als nützlich erweisen. Die Sets werden mich auf meinem Weg definitiv weiter begleiten.

Philipp

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *