Brick-Clock Teil 1

Bei der Brick-Clock handelt es sich um eine sogenannte Wort-Uhr. Bei einer Wort-Uhr wird die Uhrzeit nicht mit Zeigern oder Zahlen angezeigt, sondern mit Wörtern. Statt einer Uhrzeit von 15:45 kann man auf der Wort-Uhr „fünfzehn vor vier“ lesen. Die Genauigkeit dieser Art von Uhrzeit-Anzeige beträgt bei unserer Brick-Clock fünf Minuten. Die aufleuchtenden Buchstaben und somit auch die Wörter werden mit RGBW-LED-Bricks erzeugt. Jeder dieser Bricks besteht im Inneren aus vier LEDs, eine für rot, eine für grün, eine für blau und eine für weiß. Jede dieser vier LEDs lässt sich in 256 verschiedenen Helligkeiten ansteuern, wodurch sich Millionen verschiedener Farben ergeben, die mit jedem Einzelnen der insgesamt 64 RGBW-LED-Bricks erzeugt werden können. Wir haben aktuell eine deutsche und eine englische Brick’R’knowledge-Clock gebaut. Jede dieser beiden Uhren hat eine ganz andere Anordnung von Buchstaben, die mit den RGBW-LED-Bricks beleuchtet werden, um die Zahlen-Wörter zu erzeugen.

Das Herz der Uhr ist unser IoT Brick, der von einem ESP8266 Microcontroller gesteuert wird. Der IoT Brick verfügt über eine WLAN Anbindung und einen Web-Server. Damit ist man in der Lage, Webseiten im Netzwerk zu veröffentlichen, die man mit jedem Browser, z.B. FireFox, Safari oder Internet Explorer, aufrufen kann. Die Konfiguration unserer Brick-Clock wird daher natürlich über WLAN auf den drei Web-Seiten der Brick-Clock vorgenommen. Auf der Startseite kann man die Farbe von Uhr, Temperaturanzeige und Laufschrift verändern. Ebenso lässt sich eine Weckzeit und ein Weckton sowie ein Sekunden- und Minutenton einstellen. Wahlweise kann man alle 60 Sekunden für 5 Sekunden die Temperatur in einer anderen Farbe einblenden lassen. Darüber hinaus werden Umgebungsparameter angezeigt wie z.B. Datum, Uhrzeit, Temperatur, Luftfeuchtigkeit aber auch die IP-Adresse, unter der die Brick-Clock im Browser aufzurufen ist sowie die öffentliche IP-Adresse, mit der man im Internet unterwegs ist.

Die nächste Internetseite enthält 12 Farbdemos und die Möglichkeit, einen beliebigen Text als Laufschrift über die RGBW-Bricks der Uhr laufen zu lassen.

Die dritte Internetseite dient zum Einstellen wichtiger System-Parameter wie einer statischen oder dynamischen IP-Adresse, die Umstellung der Sprache zwischen Deutsch und Englisch sowie die gewünschte Funktion des im IoT Brick eingebauten Tasters. Auf dieser Internetseite kann man auch die aktuellen Einstellungen der Brick-Clock abspeichern, so dass alle Einstellungen auch nach dem Ausschalten der Brick-Clock erhalten bleiben.

Interessiert? Nächste Woche kommt Teil 2 des Brick-Clock Blog Beitrags!

Die Libraries, Programme und dazugehörige Dokumentation kann auf der Brick’R’knowledge Homepage heruntergeladen werden:

https://www.brickrknowledge.de/sets/libraries-beispiele/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *